Steinmeier warnt vor „Desintegration“ der EU nach Brexit

London (APA/AFP) - Gut eine Woche vor dem Brexit-Referendum hat der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier die Briten vor einem Aust...

London (APA/AFP) - Gut eine Woche vor dem Brexit-Referendum hat der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier die Briten vor einem Austritt aus der Europäischen Union gewarnt. „Das wäre eine Erschütterung der EU“, sagte Steinmeier am Mittwoch nach einem Treffen mit seinem französischen Kollegen Jean-Marc Ayrault.

Die anderen EU-Staaten müssten sich dann gegenseitig versichern, „dass die EU weiter zusammenhält und dass aus einem sehr erfolgreichen, jahrzehntelangen Integrationsprozess nicht am Ende Desintegration wird“. Ayrault und er hätten beide den Wunsch, „dass die Mehrheit in Großbritannien die richtige Entscheidung fällt“, sagte Steinmeier nach den Beratungen in seinem Wahlkreis in Brandenburg an der Havel. „Und die richtige Entscheidung kann aus unserer Sicht nur sein, in Europa zu bleiben“, fügte Steinmeier hinzu. „Europa würde vieles fehlen, wenn sich Großbritannien für ein Ausscheiden entscheiden würde.“

Die Briten entscheiden am Donnerstag kommender Woche in einer Volksabstimmung über den Verbleib in der EU. In Umfragen liefern sich EU- und Brexit-Befürworter seit Monaten ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren