Wiener Börse (Mittag) - ATX verliert 0,88 Prozent

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, zu Mittag bei moderatem Volumen mit schwächerer Tendenz präsentiert. Der ATX wurde...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, zu Mittag bei moderatem Volumen mit schwächerer Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.105,51 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 18,76 Punkten bzw. 0,88 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,85 Prozent, FTSE/London -0,54 Prozent und CAC-40/Paris -0,79 Prozent.

Der heimische Aktienmarkt konnte sich dem negativen Umfeld bis dato nicht entziehen. Sehr schwache Vorgaben der Börse in Tokio sorgten europaweit für negative Vorzeichen. Während die US-Zinsentscheidung vom Vorabend wenig überraschte, enttäuschten der Beschluss der Bank of Japan, die Geldschleusen vorerst nicht weiter zu öffnen.

Im weiteren Verlauf sollten noch die Zinsentscheidung der Bank of England sowie aktuelle US-Wirtschaftsdaten in den Fokus rücken. Die Meldungslage zu den heimischen Unternehmen blieb hingegen sommerlich dünn.

Belastend wirkten auch die erneut rückläufigen Rohölpreise, die am Markt gerne als Konjunkturbarometer betrachtet werden. Unter den heimischen Ölwerten rutschten Schoeller-Bleckmann 3,27 Prozent ins Minus auf 51,53 Euro und OMV schwächten sich um 1,06 Prozent auf 23,84 Euro ab.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Zu den größeren Verlierern zählten zu Mittag auch RHI mit einem Abschlag in Höhe von 3,96 Prozent auf 17,10 Euro. Lenzing büßten 2,61 Prozent auf 82,68 Euro ein und Mayr-Melnhof gaben 2,84 Prozent auf 101,10 Euro nach.

In einem schwachen europäischen Bank-Sektor verloren die Titel von Raiffeisen 2,11 Prozent auf 10,90 Euro. Aktien der Erste Group notierten 0,52 Prozent leichter bei 20,99 Euro.

Unter den weiteren Indexschwergewichten gaben voestalpine 1,28 Prozent auf 30,04 Euro nach. Wienerberger mussten ein Minus von 1,77 Prozent auf 14,98 Euro verbuchen.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX im Eröffnungshandel bei 2.124,36 Punkten, das Tagestief lag bereits kurz nach Handelsbeginn bei 2.101,24 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,91 Prozent tiefer bei 1.089,10 Punkten. Im prime market zeigten sich sieben Titel mit höheren Kursen, 32 mit tieferen und keiner unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 1.995.617 (Vortag: 2.246.715) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 50,85 (63,60) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 181.800 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 7,57 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA281 2016-06-16/12:12


Kommentieren