Bombenexplosion in Wien geplant - Beide Männer in Polizeigewahrsam

Wien (APA) - Nachdem ein 43-Jähriger zwei Bomben unter das Auto seiner Ex-Frau legen lassen wollte, sind sowohl der Verdächtige als auch der...

Wien (APA) - Nachdem ein 43-Jähriger zwei Bomben unter das Auto seiner Ex-Frau legen lassen wollte, sind sowohl der Verdächtige als auch der mit Explosion beauftragte Mann in Polizeigewahrsam. Beide - der Fußfesselträger und der Freigänger - werden im geschlossenen Vollzug angehalten, sagte Britta Tichy-Martin, Sprecherin des Justizministeriums, der APA.

Die beiden Strafgefangenen waren nicht wegen Gewaltdelikte verurteilt worden. Die Verbrechen, weswegen die Männer eine Haftstrafe verbüßen mussten, sind den Vermögensdelikten zuzuordnen.

Der 43-Jähriger und der Jüngere, der beauftragt wurde, mit zwei Kugelbomben das Auto der 45-Jährigen in Wien-Favoriten in die Luft zu sprengen, aber kalte Füße bekam, kannten einander nicht aus dem Gefängnis. Die beiden waren in unterschiedlichen Justizanstalten in unterschiedlichen Bundesländern untergebracht, sagte Tichy-Martin. Bis der Sachverhalt von Polizei und Staatsanwaltschaft restlos geklärt ist, wird es keine freiheitsbezogenen Maßnahmen geben.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren