600 Kilo Kokain am Flughafen von Mexiko-Stadt beschlagnahmt

Mexiko-Stadt (APA/dpa) - Die Polizei hat am Flughafen von Mexiko-Stadt mehr als 600 Kilogramm Kokain beschlagnahmt. Drei mutmaßliche Drogens...

Mexiko-Stadt (APA/dpa) - Die Polizei hat am Flughafen von Mexiko-Stadt mehr als 600 Kilogramm Kokain beschlagnahmt. Drei mutmaßliche Drogenschmuggler seien bei dem Einsatz festgenommen worden, teilte die Nationale Sicherheitskommission am Freitag mit. Das sichergestellte Rauschgift hat demnach einen Marktwert von mehr als 200 Millionen Pesos (9,4 Mio. Euro).

Die Beamten seien am Terminal 2 des Airports auf mehrere Personen aufmerksam geworden, die Koffer von einem Flugzeug, das aus der venezolanischen Hauptstadt Caracas eingetroffen war, auf einen Geländewagen verluden, hieß es in der Mitteilung weiter. In den acht Koffern sei schließlich das Kokain entdeckt worden.

Mexiko liegt auf der wichtigsten Schmuggelroute zwischen den Anbauländern von Coca in Südamerika und dem größten Absatzmarkt in den USA. Der Drogenschmuggel in der Region wird zum größten Teil von mexikanischen Kartellen kontrolliert.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren