Fußball-EM: Pressestimmen 2 -

Paris (APA) - SCHWEIZ...

Paris (APA) - SCHWEIZ

„Neue Züricher Zeitung“: „Österreich erfüllt auch in der zweiten Partie die Erwartungen nicht. ... Die Mannschaft wurde vor Turnierbeginn im Überschwang wegen ihrer tollen Qualifikationsrunde in der Heimat schon als das neue Wunderteam gefeiert, in Anlehnung an die große Elf der dreißiger Jahre. Aber vor allem den Stars Alaba und Arnautovic fehlt plötzlich die Form. ... Ob die Portugiesen bei der Europameisterschaft zu den Titelanwärtern zählen, ist nach dem Remis gegen Österreich eine spannende Frage. Die Portugiesen enttäuschten nicht, waren aber enttäuscht.“

DEUTSCHLAND

Bild (Deutschland): „Schon wieder schwache Leistung - Was ist bloß los mit Ronaldo? ... Am Ende steht ein Unentschieden, das beide Favoriten in Gruppe F ganz alt aussehen lässt - und Ronaldo muss erneut um einen Titel mit der Nationalmannschaft bangen.“

FRANKREICH

„L‘Equipe“: „Die schlechte Politik von Österreich. Sehr diszipliniert, aber genauso wenig ambitioniert. In einer idealen EURO wäre das Ergebnis perfekt gewesen. Nur, Österreich ist vor vier Tagen von Ungarn geschlagen worden und ist deshalb in großen Schwierigkeiten. Man tut sich schwer zu verstehen, wie diese Mannschaft die Qualifikation fast perfekt überstanden hat (28 von 30 Punkten).“

„Le Journal du Dimanche“: „CR7 hat Paris nicht verführt. ... Seitdem Pep Guardiola Trainer von Bayern München wurde, wurde Alaba „nach dem zentralen Mittelfeld auch als Innenverteidiger eingesetzt. Gestern wurde er quasi auf der Zehn positioniert, ein Bermudadreieck, in dem sein Talent total verschwunden ist“.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

„Le Parisien“: „Ronaldo ist verflucht“.


Kommentieren