Taxacher setzt Kitzsteinhorn die Haube auf

Von Harald Angerer...

© Angerer Harald

Von Harald Angerer

Kirchberg, Kaprun –Auf den Gipfel der Genüsse führt der Kirchberger Haubenkoch Simon Taxhacher die Menschen schon länger. Nun hat er sie aber auch wirklich auf einen Gipfel geführt. Am Sonntag gab der Kirchberger Ausnahmekönner am Herd ein Gastspiel im höchstgelegenen Restaurant Salzburgs, am Kitzsteinhorn Gipfelrestaurant auf 3029 m.

„Schon seit 2001 führen wir die Veranstaltungsreihe mit dem Namen ‚Hochgenuss‘ durch. Es freut mich sehr, dass wir Simon Taxacher nun sogar schon zum zweiten Mal bei uns begrüßen dürfen“, sagt Sepp Rumpf, Prokurist der Kitzsteinhorn-Gletscherbahnen Kaprun AG. Nicht weniger als 95 Gäste musste Taxacher mit seinem Team auf über 3000 Metern verköstigen, und das war gar nicht so leicht. „Auf 3000 Metern muss man anders kochen, das ist ein großer Unterschied. Zum Beispiel braucht man auf der Höhe wesentlich mehr Salz. Wir haben aber auch viel vorbereitet“, erzählt Taxacher, der mit einer acht Mann starken Mannschaft nach Kaprun angereist ist. Aber nicht alles sollte man vorbereiten. „Wir sind schon zum zweiten Mal da, aber trotzdem haben wir wieder einen Fehler gemacht. Die Geleekugeln für die Nachspeise sind wegen des Höhenunterschiedes geplatzt“, schildert Taxacher. So mussten sie nochmal neu gemacht werden.

Unterstützt wurde Taxacher auch von fünf Personen des bestehenden Restaurantteams und angestammten Service. Für die Gäste war nach neun Gängen völlig klar: „Es war wirklich ein Hochgenuss.“ Auch Rumpf zog eine positive Bilanz. „Zweimal jährlich führen wir den Event durch. Wir wollen uns damit abheben und sehen das als Marketing“, freut sich der Prokurist.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte