Mit langen Hosen zum Beachtitel

Das Wetter der vergangenen Wochen zwang Tirols junge Beachvolleyballer zwar zu langen Hosen und Shirts, ihre Nachwuchstitelkämpfe zogen sie ...

U18-Meisterinnen: Julia Triendl (l.) und Hannah Köchl.
© TI-Volley

Das Wetter der vergangenen Wochen zwang Tirols junge Beachvolleyballer zwar zu langen Hosen und Shirts, ihre Nachwuchstitelkämpfe zogen sie dennoch durch — wie etwa die Tiroler U18-Meisterschaft am Wochenende in der TI-Beachoase in Innsbruck. In einem spannenden Finale feierten dabei Leander Örley und Felix Mast einen 2:1-Sieg über Julian Holzer und Niklas Etlinger und holten sich den Titel.

Bei den Mädchen revanchierten sich Julia Triendl und Hanna Köchl für die Halbfinalniederlage in der Vorwoche der U20-Meisterschaften und gewannen mit einem 2:0-Sieg über Lisa Pfurtscheller und Nora Janka die Goldmedaille. Auf Platz drei landeten Benedikt Veider/Felix Oberkofler bzw. Nadia Brindlinger/Laura Plunser. Die U20-Titel holten sich in der Vorwoche an selber Stelle Sophia Feichter mit ihrer Vorarlberger Partnerin Anna Oberhauser und Adrian Nachtwey/Simon Mitterer.

Auf internationalem Sand, bei der U20-EM unlängst in Antalya, gab es hingegen keine Tiroler Medaillen: Nikolina Maros und Katharina Holzer (Kärnten) verloren nach souveräner Vorrunde gegen die türkischen Lokalmatadorinnen Nezir/Sencel 1:2 und wurden Neunte. (sab)

U20-Meisterinnen: Sophia Feichtner und Anna Oberhauser (Vlbg).
© TI-Volley

Kommentieren


Schlagworte