Burgenlands Landesregierung hielt erstmals Sitzung in Oberwart ab

Oberwart (APA) - Premiere am Dienstag für die Burgenländische Landesregierung: Seit Eisenstadt zum Sitz der Landesregierung bestimmt wurde, ...

Oberwart (APA) - Premiere am Dienstag für die Burgenländische Landesregierung: Seit Eisenstadt zum Sitz der Landesregierung bestimmt wurde, hat zum ersten Mal eine Regierungssitzung nicht in Eisenstadt, sondern in Oberwart stattgefunden, erklärte Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ). Damit wolle man unter Beweis stellen, dass Bürgernähe und wohnortnahe Leistungen für die Landesregierung ein zentrales Thema seien.

Insgesamt 124 Sitzungsakte wurden behandelt und wichtige Beschlüsse gefasst, so Niessl. Behandelt wurden unter anderem Themen wie Beschäftigung und Ausbildung, Bildung sowie um eine ganze Reihe von Förderprojekten. Künftig sind auch in anderen Bezirksvororten Regierungssitzungen vorgesehen, kündigte Niessl an.


Kommentieren