Wiener Börse startet schwächer - ATX 0,58 Prozent im Minus

Wien (APA) - Der Wiener Aktienmarkt hat am Donnerstag etwas schwächer eröffnet. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.064,9...

Wien (APA) - Der Wiener Aktienmarkt hat am Donnerstag etwas schwächer eröffnet. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.064,90 Zählern um 12,06 Punkte oder 0,58 Prozent unter dem Mittwoch-Schluss (2.076,96). Bisher wurden 356.590 (Vortag: 613.602) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Die zwei Tage anhaltende Erholungsbewegung nach dem „Brexit“-Kursrutsch hat vorerst ein Ende gefunden. Das europäische Umfeld zeigte sich in der Früh ebenfalls einheitlich etwas schwächer. Die Entwicklungen um den britischen Austritt aus der EU werden am Markt weiter genau verfolgt. Am Nachmittag läuft eine Frist für die Kandidaturen um die Nachfolge David Camerons an der Spitze der britischen Konservativen ab.

Bei den Einzelwerten rutschen die Bankwerte unterdessen ans Ende der Kurstafel. Erste Group büßten 1,56 Prozent auf 19,87 Euro ein und Raiffeisen Bank International fielen um 1,42 Prozent auf 10,77 Euro. Bankaktien waren vom Ausverkauf im Zuge der „Brexit“-Entscheidung besonders betroffen gewesen.

Weiter aufwärts ging es im Eröffnungshandel hingegen für Zumtobel-Papiere, die um 0,92 Prozent auf 11,00 Euro stiegen. Sie hatten bereits am Vortag um 10 Prozent zugelegt, nachdem auch sie vom „Brexit“-Votum schwer in Mitleidenschaft gezogen worden waren. Großbritannien ist ein wichtiger Markt für den Vorarlberger Leuchtenhersteller.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

~ ISIN AT0000999982 ~ APA091 2016-06-30/09:28


Kommentieren