Fahrenschon: Geldpolitik und Bankaufsicht in EZB rasch trennen

Frankfurt (APA/dpa) - Die deutschen Sparkassen haben sich für eine schnelle Aufhebung kritisierter Interessenskonflikte innerhalb der Europä...

Frankfurt (APA/dpa) - Die deutschen Sparkassen haben sich für eine schnelle Aufhebung kritisierter Interessenskonflikte innerhalb der Europäischen Zentralbank (EZB) ausgesprochen. Geldpolitik und Bankenaufsicht für die Eurozone sollten rasch getrennt werden, sagte der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Georg Fahrenschon, am Donnerstag in Frankfurt.

Dazu biete sich nach dem britischen Votum für einen EU-Austritt ein neuer Anlass. Denn nun müsse die bisher in London ansässige EU-Bankenbehörde EBA umgesiedelt werden.

Dies sollte dazu genutzt werden, auch die Rolle der EZB in der Bankenaufsicht zu überdenken. Seit knapp zwei Jahren ist die Notenbank für die Bankaufsicht in der Eurozone zuständig, die EBA überwacht darüber hinaus die Banken in der ganzen EU.

~ WEB http://www.ecb.int ~ APA231 2016-06-30/12:01


Kommentieren