Wiener Rentenmarkt tendiert am Vormittag tiefer

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Donnerstag, am späten Vormittag mit etwas schwächerer Tendenz notiert. Über sämtliche Laufzei...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Donnerstag, am späten Vormittag mit etwas schwächerer Tendenz notiert. Über sämtliche Laufzeiten kam es bei den Bundesanleihen zu leichten Kursverlusten.

Nach wie vor prägt die Unsicherheit aufgrund der Abstimmung über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union die Märkte. Am Donnerstag stehen auch eine Reihe von Konjunkturdaten auf dem Programm.

Nach Monaten eines Preisverfalls hat die Teuerung im Euroraum im Juni wieder zugenommen. Nach einer am Donnerstag vom EU-Statistikamt Eurostat veröffentlichten Schätzung wird die jährliche Inflation im Juni in der Eurozone auf 0,1 Prozent geschätzt.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni auf den tiefsten Stand seit 25 Jahren gesunken. Bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) waren in diesem Monat 2,614 Millionen Erwerbslose registriert. Dies sind 50.000 weniger als im Mai und 97.000 weniger als vor einem Jahr.

Aus den USA kommen am Nachmittag noch Zahlen über die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung sowie der Einkaufsmanagerindex aus der Region Chicago.

Heute um 11.30 Uhr notierte der marktbestimmende September-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 166,68 um 0 Ticks unter dem letzten Settlement von 166,68. Das bisherige Tageshoch lag bei 166,85, das Tagestief bei 166,42. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 43 Basispunkte. Der Handel verläuft bei sehr schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 171.426 September-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 0,82 (zuletzt: 0,80) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,09 (0,08) Prozent, die fünfjährige mit -0,43 (-0,45) Prozent und die zweijährige lag bei -0,54 (-0,56) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 45 (zuletzt: 45) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 26 (27) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 19 (18) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 12 (11) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 44/06 30 3,15 157,99 158,26 0,82 45 158,23 Bund 25/10 10 1,20 110,34 110,42 0,09 26 110,35 Bund 15/07 5 3,90 117,62 117,75 -0,43 19 117,83 Bund 17/09 2 4,30 107,99 108,05 -0,54 12 108,1 ~


Kommentieren