Außenhandel - Milliardenüberschuss mit Großbritannien 2015 erhöht

Wien/London (APA) - Im bilateralen Warenaustausch mit dem Vereinigten Königreich hat Österreich 2015 erneut einen Milliardenüberschuss erzie...

Wien/London (APA) - Im bilateralen Warenaustausch mit dem Vereinigten Königreich hat Österreich 2015 erneut einen Milliardenüberschuss erzielt. Das Aktivum in der heimischen Handelsbilanz vergrößerte sich gegenüber dem Jahr davor von 1,6 auf 1,7 Mrd. Euro, wie aus den endgültigen Zahlen der Statistik Austria von heute, Donnerstag, hervorgeht.

Die österreichischen Exporte nach Großbritannien stiegen im abgelaufenen Jahr um 6 Prozent auf 4,2 Mrd. Euro. Im Gegenzug lieferten die Briten Waren im Wert von nur 2,5 Mrd. Euro in die Alpenrepublik (plus 6,1 Prozent).

Besonders kräftige Exportzuwächse verbuchten die heimischen Lieferanten im Jahresabstand bei den Produktgruppen „Getränke und Tabak“ (plus 59,6 Prozent), „Tiere und pflanzliche Öle, Fette“ (plus 10,3 Prozent) sowie „Maschinen und Fahrzeuge“ (plus 10,2 Prozent). Rückläufig entwickelten sich hingegen die Ausfuhren von „Brennstoffen/Energie“ (minus 16,5 Prozent), „Sonstigen Fertigwaren“ (minus 2,6 Prozent) und „Rohstoffen“ (minus 2,5 Prozent) nach Großbritannien.

Österreich lieferte im Vorjahr laut Statistik vor allem „Maschinen und Fahrzeuge“ (im Wert von 1,99 Mrd. Euro) in Richtung britische Inseln. Zu den Top-5-Exportproduktgruppen gehörten aber auch „Bearbeitete Waren“ (719,9 Mio. Euro), „Sonstige Fertigwaren“ (690,2 Mio. Euro), „Chemische Erzeugnisse“ (461,1 Mio. Euro) und Nahrungsmittel (136,8 Mio. Euro).

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

~ WEB http://www.statistik.at/ ~ APA451 2016-06-30/16:09


Kommentieren