Geschäfte der deutschen Industrie laufen gut

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Industrie ist derzeit gut in Form. Die Betriebe sammelten im Juni mehr Aufträge ein, steigerten ihre Pro...

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Industrie ist derzeit gut in Form. Die Betriebe sammelten im Juni mehr Aufträge ein, steigerten ihre Produktion und stellten neue Mitarbeiter ein, wie am Freitag aus einer Umfrage des Markit-Instituts unter rund 500 Unternehmen hervorgeht.

„Deutschlands Konjunkturmotor Industrie hat im Endspurt des zweiten Quartals ganz klar einen Gang hochgeschaltet und das beste Ergebnis seit Frühjahr 2014 abgeliefert“, sagte Markit-Ökonom Oliver Kolodseike. Allerdings dürfte der bevorstehende Austritt des wichtigen Absatzmarktes Großbritannien aus der EU den Ausblick der Firmen eintrüben.

Der Markit-Einkaufsmanager stieg um 2,4 auf 54,5 Punkte. Das Barometer kletterte damit auf den höchsten Stand seit 28 Monaten und liegt deutlich über der Wachstumsschwelle von 50 Zählern. Auch der Index für die gesamte Eurozone legte zu und stieg um 1,3 auf 52,8 Punkte. Dies signalisiert laut Markit moderates Wachstum.

Allerdings habe das Brexit-Votum der Briten Unsicherheit ausgelöst. Dies könnte sich - zumindest kurzfristig - negativ auf die Ausgaben der Verbraucher und die Investitionen der Unternehmen auswirken, „was auch der Wirtschaft insgesamt schaden dürfte“.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren