68-jähriger Tiroler nach Mountainbikeunfall im Krankenhaus gestorben

Imst/Innsbruck (APA) - Nach einem schweren Mountainbikeunfall vor rund einer Woche bei Imst in Tirol ist das 68-jährige Unfallopfer in der I...

Imst/Innsbruck (APA) - Nach einem schweren Mountainbikeunfall vor rund einer Woche bei Imst in Tirol ist das 68-jährige Unfallopfer in der Innsbrucker Klinik gestorben. Der Mann erlag am Donnerstag seinen schweren Verletzungen, teilte die Polizei am Freitag mit. Der 68-Jährige war mit seinem Mountain-E-Bike gegen einen Baum geprallt und regungslos liegen geblieben.

Der Tiroler war am 23. Juni gegen 19.30 Uhr gemeinsam mit seinem 38-jährigen Sohn von der Karröster Alm talwärts gefahren. Aus unbekannter Ursache war der Mann vom Forstweg abgekommen, gestürzt und dabei gegen einen Baum geprallt. Sein Sohn hatte sofort Erste Hilfe geleistet und die Rettungskräfte alarmiert. Der 68-Jährige war zunächst mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Zams geflogen und später auf die Innsbrucker Klinik verlegt worden.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren