LA: Verletzter Bolt reist nach Frankreich zu Müller-Wohlfahrt

Kingston (APA/dpa) - Supersprinter Usain Bolt will sich nach seiner Verletzung von seinem langjährigen Vertrauensarzt Hans-Wilhelm Müller-Wo...

Kingston (APA/dpa) - Supersprinter Usain Bolt will sich nach seiner Verletzung von seinem langjährigen Vertrauensarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in Frankreich behandeln lassen. Das berichtete die jamaikanische Zeitung „The Gleaner“ am Sonntag. Der 29-Jährige wolle am Montag nach Frankreich fliegen und sich dort mit dem Teamarzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft treffen.

Der renommierte „Doc“ soll den schnellsten Mann der Welt für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) fit machen. Einen Ort für die Untersuchung nannte das Blatt nicht.

Der sechsfache Olympiasieger hatte am Wochenende bei den jamaikanischen Trials aufgrund einer Verletzung die Direktqualifikation für Rio verpasst. Wegen einer leichten Zerrung im linken Oberschenkel verzichtete Bolt auf weitere Starts.

Müller-Wohlfahrt begleitet das deutsche EM-Team, das am Samstag das Halbfinale erreicht hatte, während der EURO. Stammquartier der Nationalmannschaft ist Evian am Genfer See.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Weltrekordler Bolt vertraut Müller-Wohlfahrt schon seit Jahren, der Jamaikaner kommt regelmäßig zu Routine-Checks nach München. Der Orthopäde behandelte den Jamaikaner schon vor Olympia 2012 und den Weltmeisterschaften 2015. Sowohl in London als auch in Peking holte der bekannteste Leichtathlet der Welt drei Goldmedaillen.


Kommentieren