Beach-Volleyball: ÖVV-Damen in Sotschi um ihre letzte Olympia-Chance

Sotschi (APA) - Österreichs Damen-Top-Teams im Beach-Volleyball haben diese Woche die letzte Chance auf einen Quotenplatz bei den Olympische...

Sotschi (APA) - Österreichs Damen-Top-Teams im Beach-Volleyball haben diese Woche die letzte Chance auf einen Quotenplatz bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro. Nachdem es über die World Tour bzw. das Olympia-Ranking nicht geklappt hatte, ging es auch in der vorvergangenen Woche beim Europa-Finalturnier des Continental Cups in Stavanger schief. Platz vier reichte aber immerhin zum Erhalt der Chance.

Diese gilt es eben nun von Mittwoch bis Sonntag beim Welt-Finale des Continental Cups in der Olympiastadt zu nutzen. Wie in Norwegen treten ab Mittwoch Stefanie Schwaiger/Barbara Hansel und Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig in diesem Teambewerb an. Die ÖVV-Truppe war bei der Auslosung der Gruppen gesetzt. Die insgesamt zwölf Mannschaften je Geschlecht kommen von fünf Kontinenten. Europa stellt vier Teams, alle anderen Kontinente zwei.

Gespielt wird in Sechser-Gruppen Jeder gegen Jeden, die Sieger stehen im Quotenplatz-Finale. Die Zweit- und Drittplatzierten der Gruppen spielen um die verbleibenden Finalplätze, in den beiden Endspielen geht es um die zwei Rio-Tickets. Österreichs Herren-Teams haben das Maximum von zwei Quotenplätzen schon erreicht. Clemens Doppler/Alexander Horst haben sich über die World Tour qualifiziert und wurden schon nominiert, Alexander Huber/Robin Seidl ergatterten ihren Platz in Stavanger.


Kommentieren