Österreicher mehrheitlich mit ihrer finanziellen Situation zufrieden

Wien (APA) - Die große Mehrheit der Österreicher ist mit ihrer finanziellen Situation zufrieden und geht auch davon aus, dass sich ihrer fin...

Wien (APA) - Die große Mehrheit der Österreicher ist mit ihrer finanziellen Situation zufrieden und geht auch davon aus, dass sich ihrer finanzielle Lage in den kommenden drei bis fünf Jahren weiter verbessern wird. Eine Ausnahme bildet die Generation 50-Plus. Sie rechnet deutlich häufiger als die jüngere Generation damit, dass es nur schlechter werden kann, ergab eine repräsentative Umfrage der Teambank.

Laut Umfrage beurteilen 83 Prozent der Österreicher ihre finanzielle Situation derzeit mit „gut“ oder „sehr gut“. Die derzeitige und künftige Situation zusammengenommen, sind die 30- bis 49-Jährigen besonders zufrieden.

Die Generation 50-Plus ist zwar aktuell sehr zufrieden, blickt aber eher pessimistisch in ihre finanzielle Zukunft. 85 Prozent habe zwar bei ihrer Altersvorsorge ein gutes Gefühl, trotzdem gehen 35 Prozent von einer Verschlechterung aus. Bei den 18- bis 29-Jährigen sind es nur zehn Prozent.

Möglicherweise spielen bei den 50- bis 59-Jährigen die Sorgen um den Verlust ihrer Arbeitsstelle sowie die Angst vor Altersarmut eine größere Rolle als bei den Jüngeren, so Alexander Boldyreff, Vorstandsvorsitzender der seit 2008 auch in Österreich aktiven deutschen TeamBank AG.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Für die Studie wurden im April und Mai 2016 rund 1.000 Österreicher im Alter von 18 bis 79 Jahren durch das Gallup Institut befragt. Die Personen wurden bevölkerungsrepräsentativ nach Region, Alter und Geschlecht gewichtet.


Kommentieren