Deutscher Industrieverband warnt Türkei vor Wirtschaftsproblemen

Berlin (APA/dpa) - Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei und der darauffolgenden Welle politischer Säuberungen warnt der Bundesverband...

Berlin (APA/dpa) - Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei und der darauffolgenden Welle politischer Säuberungen warnt der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) die Regierung in Ankara vor möglichen wirtschaftlichen Rückschlägen. „Demokratie und Rechtsstaatlichkeit bleiben Voraussetzung für eine Partnerschaft“, sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Dienstag).

Die Türkei brauche die Partnerschaft mit der EU mehr denn je. „Ohne Partner wird die weitere wirtschaftliche Modernisierung des Landes nicht gelingen.“

Nach Grillos Ansicht ist der Schaden durch den Putsch und zahlreiche Terroranschläge bereits jetzt groß. „Es ist davon auszugehen, dass deutsche Unternehmen ihr Engagement in der Türkei deutlich zurückfahren, zumal es außerdem protektionistische Maßnahmen der Regierung gibt.“


Kommentieren