Anklage wegen versuchten Mordes nach Anschlag auf Essener Sikh-Tempel

Essen (APA/AFP) - Drei Monate nach dem Bombenanschlag auf einen Tempel der Religionsgemeinschaft der Sikh in Essen hat die Staatsanwaltschaf...

Essen (APA/AFP) - Drei Monate nach dem Bombenanschlag auf einen Tempel der Religionsgemeinschaft der Sikh in Essen hat die Staatsanwaltschaft laut einem Bericht Anklage gegen die drei mutmaßlichen Täter erhoben. Den beiden 16-Jährigen und dem 17-jährigen Beschuldigten werde versuchter Mord und die Herbeiführung einer Explosion zur Last gelegt, berichtete die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Freitagsausgabe).

Als Motiv nenne die Anklage eine „radikalislamische Einstellung“ der Täter. Sie hätten sich für angebliche Massaker von Sikhs an Muslimen im Norden Indiens rächen wollen. Bei der Detonation nach einer Hochzeitsfeier waren in dem Sikh-Tempel Mitte April ein 60-Jähriger schwer und zwei weitere Männer im Alter von 47 und 56 Jahren leicht verletzt worden.


Kommentieren