IWF-Verwaltungsrat spricht Chefin Lagarde Vertrauen aus

Paris/Washington (APA/AFP) - Der Verwaltungsrat des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat IWF-Chefin Christine Lagarde trotz eines in Fran...

Paris/Washington (APA/AFP) - Der Verwaltungsrat des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat IWF-Chefin Christine Lagarde trotz eines in Frankreich drohenden Prozesses sein Vertrauen ausgesprochen. Der Verwaltungsrat sei über die „jüngsten Entwicklungen“ informiert und habe weiterhin Vertrauen in Lagardes „Fähigkeiten zur Wahrnehmung ihrer Pflichten“, erklärte IWF-Sprecher Gerry Rice am Freitag in Washington.

Der Oberste Gerichtshof Frankreichs hatte am Freitag den Weg für einen Prozess gegen Lagarde freigemacht. Dabei geht es um eine umstrittene Entschädigungszahlung in Millionenhöhe für den Geschäftsmann Bernard Tapie im Jahr 2008, die Lagarde in ihrer Zeit als französische Wirtschaftsministerin ermöglichte.

Der Schadenersatz wurde Tapie im Zusammenhang mit dem Verkauf von Aktien des deutschen Sportartikelherstellers Adidas gezahlt. Die Ermittler werfen der heute 60-jährigen Lagarde Nachlässigkeit im Umgang mit öffentlichen Geldern vor. Der IWF-Chefin drohen in dem Prozess theoretisch ein Jahr Haft und eine Geldstrafe von 15.000 Euro.

~ WEB http://www.imf.org ~ APA362 2016-07-22/14:56

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren