Leichtathletik: Mo Farah lief in London Jahresweltbestzeit

London (APA/Reuters) - Der Brite Mo Farah legte am Samstag über 5.000 Meter beim Diamond-League-Meeting in London eine gelungene Generalprob...

London (APA/Reuters) - Der Brite Mo Farah legte am Samstag über 5.000 Meter beim Diamond-League-Meeting in London eine gelungene Generalprobe für die Olympischen Spiele in Rio hin. An der Stelle seines Olympia-Triumphes von 2012 gewann Farah in der Jahresweltbestzeit von 12:59,29 Minuten vor seinem Landsmann Andrew Butchart und Bernard Lagat aus den USA.

„Es war meine letzte Chance auf ein schnelles Rennen vor Rio“, sagte Farah in der Stadt, in der er aufwuchs. „Dieses Stadion hat so viel Bedeutung für mich, und ich bekam großartige Unterstützung.“ Der 33-Jährige geht nun als Favorit ins 5.000- und 10.000-Meter-Rennen der Olympischen Spiele.

Bei den Sprinterinnen gelang der Niederländerin Dafne Schippers mit einem Sieg über 200 Meter in 22,13 Sekunden die Generalprobe für die Spiele. Die ehemalige Siebenkämpferin will in Rio das Sprint-Doppel über 100 und 200 Meter holen. Bei der WM im vergangenen Jahr holte sie über 200 Meter den Titel und über 100 Meter die Silbermedaille.


Kommentieren