LA: Morris markierte mit 4,93 m Jahresweltbestmarke im Stabhochsprung

Rio de Janeiro (APA/Reuters) - US-Stabhochspringerin Sandi Morris ist am Samstag (Ortszeit) bei einem Meeting in Houston mit dem US-Freiluft...

Rio de Janeiro (APA/Reuters) - US-Stabhochspringerin Sandi Morris ist am Samstag (Ortszeit) bei einem Meeting in Houston mit dem US-Freiluftrekord von 4,93 m in eine Co-Favoritenrolle für Olympia in Rio de Janeiro gesprungen. Die 24-Jährige übertraf damit die Jahresweltbestmarke von Jelena Isinbajewa um drei Zentimeter, die Russin wird bei den Spielen während des Banns auf Russlands Leichtathletik nicht dabei sein.

Überhaupt bisher höher gesprungen ist außer Isinbajewa nur Olympiasiegerin Jenn Suhr, eine Landsfrau der Hallen-Vizeweltmeisterin Morris. Suhr war 2013 exakt 5,02 m hoch gekommen, sie hatte die bisherige US-Freiluftbestmarke seit 2008 mit 4,92 m gehalten. Isinbajewas Weltrekord von 2009 steht bei 5,06 m.


Kommentieren