Türkei - Anhänger und Gegner Erdogans demonstrierten in Istanbul

Istanbul (APA/AFP) - In Istanbul haben am Sonntagabend tausende Anhänger und Gegner von Präsident Recep Tayyip Erdogan gemeinsam demonstrier...

Istanbul (APA/AFP) - In Istanbul haben am Sonntagabend tausende Anhänger und Gegner von Präsident Recep Tayyip Erdogan gemeinsam demonstriert. Die sozialdemokratische Oppositionspartei CHP hatte zu der Kundgebung aufgerufen. Die Regierungspartei AKP, deren Anhänger bereits seit Tagen zu Zehntausenden auf die Straße gehen, schloss sich dem Aufruf an.

Die Demonstranten schwenkten gut eine Woche nach dem gescheiterten Putschversuch am Taksim-Platz unzählige rote türkische Nationalflaggen. Daneben dominierten Porträts des Republik-Gründers Mustapha Kemal Atatürk, der ein laizistisches Staatskonzept verfolgte. „Wir verteidigen die Republik und die Demokratie“, „Die Souveränität gehört ohne Vorbedingungen dem Volk“, „Nein zum Staatsstreich - Ja zur Demokratie“, hieß es auf Spruchbändern.

Es gab nur wenige Slogans, die sich direkt gegen die AKP von Erdogan wandten. Ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP hörte den Ausruf „Dieb, Mörder, AKP“. Ein starkes Aufgebot der Sicherheitskräfte war im Einsatz.


Kommentieren