Russische Experten sehen Clinton bei TV-Duell nicht vorn

Moskau/Washington (APA/dpa) - Russische Experten sehen die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton nach der TV-Debatte nicht als Siege...

Moskau/Washington (APA/dpa) - Russische Experten sehen die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton nach der TV-Debatte nicht als Siegerin über ihren Konkurrenten Donald Trump. „Selbst wenn Clinton ruhiger und selbstsicherer wirkte, ist es ihr nicht gelungen, Donald Trump zu erschüttern“, so der Amerika-Experte Juri Rogulew von der Moskauer Universität zur Agentur Interfax. Dagegen habe Trump Clinton in Verlegenheit bringen können.

Russland ist eines der wenigen Länder, das mit Trumps Bewerbung sympathisiert. Es sei erstaunlich, wie schnell Trump zuletzt in den Umfragen aufgeholt habe, sagte Rogulew. „Zwischen Trump und Clinton herrscht tatsächlich Gleichstand.“

Im Unterschied zu vielen Experten, die Clinton zur Siegerin des Fernsehduells erklärten, sah der Politologe Andrej Korobkow ein Unentschieden. „Beide Kandidaten haben ihre Ziele erreicht und ihre Stellung in ihrer Wählerschaft gefestigt“, sagte der Professor an der Middle Tennessee State University der Agentur Tass. Sie hätten aber wohl keine neuen Wähler für sich gewinnen können. Trump habe das Thema Wirtschaft effektiv für sich genutzt, sagte Korobkow.

(EN 1077-16, Format 88 x 84 mm, 0840-16, Format 88 x 202)


Kommentieren