Bures enthüllte Gedenktafel für Barbara Prammer in Israel

Jerusalem/Wien (APA) - Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) hat am Dienstag in Israel eine Gedenktafel für ihre 2014 verstorbene Vorgän...

Jerusalem/Wien (APA) - Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) hat am Dienstag in Israel eine Gedenktafel für ihre 2014 verstorbene Vorgängerin Barbara Prammer enthüllt. Die Tafel an einer Schule in Rechovot wurde von der Frauenorganisation WIZO (Women‘s International Zionist Organisation) organisiert, der Prammer in ihrer Amtszeit sehr verbunden war, meldete die Parlamentskorrespondenz.

WIZO seinerseits bezeichnete Prammer als „große Freundin von Israel und von WIZO“. Die 1920 gegründete Organisation engagiert sich im Bereich Frauenrechte und Bildung. An der „WIZO Maya Rosenberg“-Schule, die nun die Gedenktafel trägt, lernen benachteiligte Schüler, auch Kinder von äthiopischen Einwandererfamilien, teilte WIZO der APA mit.

Bures würdigte die karitative Tätigkeit von WIZO, die ganz im Sinne ihrer Vorgängerin sei, so Bures. „Barbara war großartig. Als Politikerin, als Sozialdemokratin und als Mensch. Sie hat viel erreicht und auch vieles für uns auf den Weg gebracht. Mit ihrem politischen Credo wird Sie uns in steter Erinnerung bleiben: engagiertes und konsequentes Eintreten für soziale Gerechtigkeit, dort anzusetzen, wo es die Schwächeren stützt.“ Die Projekte von WIZO würden dort eingreifen, wo es diesen Ausgleich noch braucht, und damit einen Beitrag zur Gerechtigkeit leisten, betonte Bures.

Die Nationalratspräsidentin beendet am Dienstag ihre Israel-Reise. Sie war am Montag mit ihrem israelischen Amtskollegen, Knesset-Chef Yuli Edelstein, zusammengetroffen und hatte die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem besucht. Auf dem Programm stand am Dienstag noch ein Besuch des Weizmann-Instituts für Wissenschaften in Rechovot. Das multidisziplinäre Institut für naturwissenschaftliche Forschung und Ausbildung ist ein wichtiger Faktor der innovativen Forschung und Entwicklung des Mittelmeerstaates, vor allem im Bereich der Grundlagenforschung.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren