Enel will sich von russischem Kohlkraftwerk trennen

Rom/Moskau/Bratislava (APA) - Nach der Trennung eines ersten Anteils am slowakischen Energieversorger Slovenske Elektrarne (SE) will der ita...

Rom/Moskau/Bratislava (APA) - Nach der Trennung eines ersten Anteils am slowakischen Energieversorger Slovenske Elektrarne (SE) will der italienische Energiegigant Enel weitere Assets im Ausland verkaufen, um seine Schulden zu reduzieren. Bis Ende dieses Jahres will sich der Konzern von dem russischen Kohlkraftwerk Reftinskaya Gres trennen, dessen Wert auf 250 bis 300 Mio. Euro geschätzt wird.

Zu den Interessenten am Kohlkraftwerk zählt der Mailänder Wirtschaftszeitung „Milano e Finanza“ von heute, Mittwoch, zufolge die Gruppe SGC (Siberian Generation Company) um den russischen Magnaten Andrej Melnischenko. Auch chinesische Konzerne signalisierten Interesse für das Kohlkraftwerk, das unter der Kontrolle von Enel Russland steht. Enels Tochtergesellschaft meldete 2015 Verluste von 732 Mio. Euro und rechnet für 2016 mit einem leichten Gewinn.

Unter der Führung von CEO Francesco Starace hat Enel in den vergangenen Jahren bereits Assets im Wert von 4,1 Mrd. Euro verkauft. Der Entwicklungsplan sieht Veräußerungen im Volumen von 6 Mrd. Euro vor. Das Energieunternehmen will sich demnächst auch von Minderheitsbeteiligungen an Gesellschaften in Belgien und Frankreich trennen.

~ ISIN IT0003128367 WEB http://www.enel.it ~ APA158 2016-09-28/10:48

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren