Experte: Heuer keine Eile beim Heizöl-Kauf notwendig

Wien (APA) - Beim Heizölkauf ist derzeit keine Eile angesagt - und zwar nicht nur weil der Frühherbst derzeit mit hohen Temperaturen aufwart...

Wien (APA) - Beim Heizölkauf ist derzeit keine Eile angesagt - und zwar nicht nur weil der Frühherbst derzeit mit hohen Temperaturen aufwartet. „Der Ölpreis hat eher den Druck nach unten. Von dem her kann man sich ruhig Zeit lassen, den Preis beobachten und zu einem günstigen Zeitpunkt kaufen“, so David Wech vom Berater JBC Energy am Mittwoch im Ö1-“Mittagsjournal“.

Man könne wohl etwa bis ins Frühjahr oder den Frühsommer warten mit dem Heizölkauf, wenn man derzeit genug im Tank hat, um über den Winter zu kommen. „Weil über die nächsten sechs Monate sehr viele neue Ölfelder auf den Markt kommen“, so Wech. „Alle im Raum Europa. Grundsätzlich wird es schwierig sein für Ölpreise hier aufzusteigen.“

Die OPEC, deren Mitgliedsstaaten derzeit in Algier verhandeln, werde erst handeln, wenn der Preisdruck richtig groß werde, so Wechs Einschätzung. Das würde der Fall sein, wenn der Preis pro Barrel (159 Liter) über drei bis vier Wochen unter 40 Dollar sinke. „Wenn das nicht passiert, glauben wir, dass sie eher versuchen, den Markt sozusagen mit ihrer Rhetorik zu unterstützen.“ Kurzfristig erwartet Wech keine Entscheidung. Die Zeiten von Preisen um die 100 Dollar seien jedenfalls vorbei, so Wech. Das hätten auch die OPEC-Staaten realisiert.

Die Verfügbarkeit von Öl sei jedenfalls kein Problem. Jeder Dollar den Öl billiger sei, erschwere alternativen Energien den Wettbewerb, so der Fachmann.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren