Fußball: Rekordreise für Hütters Young Boys als Neuanfang

Bern (APA/sda) - Die vom Vorarlberger Adi Hütter betreuten Young Boys bestreiten ihr zweites Fußball-Europa-League-Gruppenspiel am Donnersta...

Bern (APA/sda) - Die vom Vorarlberger Adi Hütter betreuten Young Boys bestreiten ihr zweites Fußball-Europa-League-Gruppenspiel am Donnerstag im fernen Astana. Die Rekordreise nach Kasachstan soll für die Berner mit den ersten Punkten belohnt werden und einen Neuanfang markieren, nachdem der Europa-League-Auftakt vor zwei Wochen gegen Olympiakos Piräus (0:1) im Schatten der Club-Restrukturierung gestanden war.

Damals ging es in der Young-Boys-Chefetage rund. Nach Sportchef Fredy Bickel und Geschäftsführer Alain Kappeler musste auch der von den Fans heftig kritisierte Verwaltungsrat Urs Siegenthaler den Schweizer Vizemeister verlassen. In der Vorwoche wurde dann der bisherige Talent-Manager und frühere Team-Kapitän Christoph Spycher als neuer Sportchef beim Super-League-Club präsentiert.

Hütter gestand, dass diese internen Turbulenzen nicht an allen seinen Spielern spurlos vorbeigegangen seien. Dass zuletzt gegen Olympiakos, Vaduz (0:0) und Sion (0:0) kein Treffer gelang, lag aber auch an der stark ersatzgeschwächten Offensive der Berner.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren