Mann bei Rauferei in Wiener Opernpassage schwer verletzt

Wien (APA) - Ein 28-Jähriger ist bei einer Rauferei in der Opernpassage in der Wiener Innenstadt schwer verletzt worden. Ein 20-Jähriger hat...

Wien (APA) - Ein 28-Jähriger ist bei einer Rauferei in der Opernpassage in der Wiener Innenstadt schwer verletzt worden. Ein 20-Jähriger hatte ihn in der Nacht auf Samstag in eine Auslagenscheibe gestoßen. Das Glas ging dabei zu Bruch. Die Staatsanwaltschaft Wien verfügte eine Anzeige auf freiem Fuß, berichtete die Polizei am Sonntag.

In der U6-Station Dresdner Straße in der Brigittenau ist Samstagfrüh eine Personenkontrolle aus dem Ruder gelaufen. Ein 26-Jähriger griff einen der Polizisten an, der nach mehreren Ellbogenstößen zu Boden ging. Der Beamte musste in ein Spital gebracht werden. Der Angreifer wurden an Ort und Stelle vorläufig festgenommen. Da er keinen österreichischen Wohnsitz hat, wird er auch wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen nach dem Fremdenrecht und dem Landes-Sicherheitsgesetz angezeigt. Die Staatsanwaltschaft Wien verfügte dann auch in diesem Fall eine Anzeige auf freiem Fuß.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren