Unterhändler der USA und EU wollen TTIP neuen Schwung verleihen

New York (APA/dpa) - Wenige Monate vor dem Amtswechsel im Weißen Haus hoffen die USA und die EU auf wichtige Fortschritte in den Verhandlung...

New York (APA/dpa) - Wenige Monate vor dem Amtswechsel im Weißen Haus hoffen die USA und die EU auf wichtige Fortschritte in den Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP. Bei der am heutigen Montag beginnenden fünftägigen Gesprächsrunde in New York wollen beide Seiten versuchen, unumstrittene Passagen des 30 Kapitel zählenden Vertrags weiter auszuarbeiten.

Die Hoffnung ist, dem Nachfolger von US-Präsident Barack Obama bei der Amtseinführung am 20. Jänner eine möglichst solide Grundlage für weitere Gespräche vorlegen zu können. Ein Abschluss der Verhandlungen bis dahin scheint wohl ausgeschlossen.


Kommentieren