Studie bremst neue Tunnel für Fernpass

Eine Studie für das Land Tirol ist ernüchternd: Tschirgant- und Scheiteltunnel entlasten zwar die Anrainer, aber kaum die Verkehrsteilnehmer.

An Spitzentagen quälen sich bis zu 29.000 Pkw über den Fernpass. Richtung Deutschland bringen die geplanten Tunnels keine Entlastung.
© Thomas Böhm

Innsbruck –Die Probebohrungen für den Fernpass-Scheiteltunnel bedeuten für LH Günther Platter (VP) bereits den Startschuss für den Bau der 1,570 Kilometer langen Verbindung. Zusammen mit dem Tschirganttunnel (4,3 Kilometer) soll er die an Spitzentagen mit bis zu 29.000 Fahrzeugen belastete Fernpassroute entlasten. Doch wie sinnvoll sind die beiden mit Baukosten von 280 Mio. Euro bezifferten Tunnel wirklich?

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte