Unnötig zum Patienten gemacht

Experten diskutieren seit Jahren über Vor- und Nachteile der Früherkennung. Unbestritten ist, dass es Überdiagnosen gibt. Umstritten ist deren Zahl.

© Getty Images

Von Gabriele Starck

Innsbruck –Überdiagnosen sind ein heikles Thema, das ungern öffentlich diskutiert wird, dafür im Hintergrund umso intensiver. Und es ist ein Glaubenskrieg, der keinen Sieger findet, weil die Wahrheit aus moralischen Gründen nicht herauszufinden ist.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte