Sterbebilder

Die Wiedergeburt des Sterbebilds

Beim Stiegenaufgang zur Wallfahrtskirche in Mariastein hängen mehr als 5000 Sterbebilder.
© Edition-Tirol Verlag

Zehn Jahre ging Hansjörg Bader einem ungewöhnlichen Interesse nach: Er analysierte Tausende Sterbebilder. Die dienen nicht nur der Erinnerung, sondern eignen sich zur Ahnenforschung, erzählen Ortsgeschichten und sind begehrte Sammlerobjekte. Seine Erkenntnisse fasste der Haller zu einem einzigartigen Werk zusammen.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen