Schäuble mahnt bei Ausstieg aus expansiver Geldpolitik zu Vorsicht

Berlin (APA/Reuters) - Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble hat für einen möglichst baldigen Ausstieg aus der hochexpansiven Geldpo...

Berlin (APA/Reuters) - Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble hat für einen möglichst baldigen Ausstieg aus der hochexpansiven Geldpolitik plädiert, jedoch zu allergrößter Vorsicht aufgerufen. „Ich werde nicht müde, zu sagen, es wäre mir lieber, wenn wir möglichst bald damit beginnen“, sagte er am Montag bei einer Buchvorstellung in Berlin.

„Der Ausstieg aus dieser unusual monetary policy muss ungeheuer vorsichtig gemacht werden“, mahnte Schäuble. Sonst drohten schockartige Reaktionen.

Die Probleme der Banken haben Schäuble zufolge aber nicht nur mit der Niedrigzinspolitik zu tun, sondern auch mit der Digitalisierung und der Globalisierung. Mit Blick auf die Stellenstreichungen bei Volkswagen sagte der CDU-Politiker: „Wir werden übrigens im Bankensektor vergleichbare Entwicklungen haben wie bei VW.“ In den Banken gebe es große Herausforderungen.


Kommentieren