Wiener Börse (Eröffnung) - ATX am Vormittag höher

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Dienstag im Frühhandel höher tendiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.504,22 Punkten nach 2.487,75 ...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Dienstag im Frühhandel höher tendiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.504,22 Punkten nach 2.487,75 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Plus von 16,47 Punkten bzw. 0,66 Prozent.

Damit knüpfte der heimische Leitindex an seine Vortagesgewinne an. Das europäische Börsenumfeld zeigte sich ebenfalls freundlich. Datenseitig bleibt es weitgehend ruhig: Am Programm stehen nur Veröffentlichungen aus der zweiten Reihe wie das Verbrauchervertrauen im Euroraum im November oder die US-Eigenheimverkäufe für Oktober.

Auf Unternehmensseite legte die Vienna Insurance Group (VIG) Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2016 vor. Die Prämieneinnahmen stiegen um 0,7 Prozent auf 6,96 Mrd. Euro. Der Gewinn vor Steuern stieg um 88,4 Prozent auf 301,3 Mio. Euro, allerdings hatte im Vorjahr eine Wertberichtigung in der Höhe von 195 Mio. Euro die Ergebnisse belastet. Die Anleger nahmen die Zahlen positiv auf. Im Frühhandel gehörte die VIG-Aktie mit einem Plus von 1,82 Prozent auf 19,83 Euro zu den größten Gewinnern im Index.

Noch deutlicher aufwärts ging es für die Papiere der voestalpine, die um 1,97 Prozent auf 35,70 Euro zulegten. Der Stahlkonzern hat sich im Automotive-Bereich einen weiteren Großauftrag im Volumen von 600 Mio. Dollar gesichert. „Auftraggeber ist wieder ein deutscher Premiumhersteller“, sagte ein Konzernsprecher zur APA.

Unterstützung kam außerdem vom festen europäischen Branchentrend. Händler dazu verwiesen auf Medienberichte, denen zufolge der Branchenriese ArcelorMittal seine Stahlpreise in der EU anhebe.

Daneben stiegen UBM-Titel nach der Vorlage von Neunmonatszahlen um 1,47 Prozent auf 31,01 Euro. Während die Umsätze um 86,9 Prozent auf 377,4 Mio. Euro gestiegen sind, sank das operative Ergebnis (EBIT) leicht von 38,7 auf 37 Mio. Euro.

Die Ölwerte gaben ihre klaren Gewinne aus dem Eröffnungshandel bereits in der ersten Handelsstunde weitgehend wieder ab, nachdem auch die Ölpreise von ihren Tageshochs zurückgekommen waren. Schoeller-Bleckmann lagen noch 0,22 Prozent im Plus bei 68,07 Euro, während OMV unverändert bei 29,64 Euro notierten. Am Vortag hatten die beiden Werte den Handelstag an der ATX-Spitze beendet.

Der ATX Prime notierte bei 1.270,46 Zählern und damit um 0,63 Prozent oder 7,94 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 30 Titel mit höheren Kursen, drei mit tieferen und fünf unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 479.750 (Vortag: 348.548) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 14,67 (11,05) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA113 2016-11-22/10:02


Kommentieren