CA Immo legte im dritten Quartal weiter zu - zwei neue Aufsichtsräte

Wien (APA) - Der börsennotierte Immobilienkonzern CA Immo hat ein erfolgreiches drittes Quartal hinter sich. Im Zuge der ersten neun Monate ...

Wien (APA) - Der börsennotierte Immobilienkonzern CA Immo hat ein erfolgreiches drittes Quartal hinter sich. Im Zuge der ersten neun Monate des Jahres wurden die Mieterlöse um 9,8 Prozent auf 122,6 Mio. Euro gesteigert. Das Nettomietergebnis legte um 11 Prozent auf 108,8 Mio. Euro zu, das Konzernergebnis um 43 Prozent auf 126,4 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Mittwochabend ad hoc mit.

Der Aufsichtsrat des Unternehmens wird neu zusammengesetzt, heißt es in der Mitteilung. Nach dem Rücktritt der Aufsichtsratsmitglieder Wolfgang Ruttenstorfer, Barbara Knoflach und Maria Doralt per 10. November legte nun auch der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Dmitry Mints sein Mandat mit 21. Dezember zurück. Auch Timothy Fenwick scheide aus, die Immofinanz entsende zugleich auf Basis ihrer vier Namensaktien Univ.-Prof. Dr. MMag. Klaus Hirschler sowie Prof. Dr. Sven Bienert ab 1. Dezember in den Aufsichtsrat. Die CA Immo steht - mittelfristig - vor der Fusion mit der Immofinanz, die bereits eine Sperrminorität an der CA Immo hält.

Auch will das Unternehmen sein Aktienrückkaufprogramm fortsetzen. Ende September hielt die CA Immo fünf Mio. eigene Aktien zu einem Wert von rund 80 Mio. Euro, eine weitere Million eigener Aktien sollen dazugekauft werden.

Das operative Ergebnis aus dem Vermietungsgeschäft (FFO I - Funds from Operations vor Verkauf und Einmaleffekten) je Aktie legte um 29 Prozent auf 0,73 Euro zu. Absolut waren es 69,9 Mio. Euro, nach 55,8 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Das Unternehmen bestätigte heute, dass das FFO I heuer um zumindest zehn Prozent steigen soll.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Mit dem Verkauf des Prager Einkaufszentrums Sestka sei das Verkaufsprogramm nicht-strategischer Immobilien weitgehend abgeschlossen. „Nun liegt der Fokus auf Expansion in unseren Kernstädten - in Osteuropa durch Immobilienakquisitionen, in Deutschland durch eigene Projektentwicklungen“, sagte Frank Nickel, CEO von CA Immo.

Für das Schlussquartal geht die CA Immo von einem „unverändert starken Marktumfeld, insbesondere am Kernmarkt Deutschland“ aus.

~ ISIN AT0000641352 WEB http://www.caimmo.com ~ APA556 2016-11-23/20:19


Kommentieren