Castro tot - Papst kondoliert: „Gefühle des Schmerzes“

Vatikanstadt/Havanna (APA) - Papst Franziskus hat Kubas Staatspräsident Raul Castro in einem Schreiben zum Tod seines Bruders, dem Revolutio...

Vatikanstadt/Havanna (APA) - Papst Franziskus hat Kubas Staatspräsident Raul Castro in einem Schreiben zum Tod seines Bruders, dem Revolutionsführer Fidel Castro, kondoliert. Dabei drückte der Heilige Vater „Gefühle des Schmerzes“ aus. Er werde für Castro und für das kubanische Volk beten, versicherte der Heilige Vater.

In den vergangenen 20 Jahren wurde eine deutliche Lockerung im Verhältnis zwischen Staatsführung und Kirche erreicht. Ausdruck der Entwicklung waren die Besuche von Papst Johannes Paul II. (1998), Benedikt XVI. (2012) und Franziskus (2015) in Kuba.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren