Racketlon: Niederösterreicherin Seehofer holte in Fürth WM-Gold

Fürth (APA) - Die Niederösterreicherin Christine Seehofer hat am Sonntag bei den Racketlon-Weltmeisterschaften in Fürth die Goldmedaille geh...

Fürth (APA) - Die Niederösterreicherin Christine Seehofer hat am Sonntag bei den Racketlon-Weltmeisterschaften in Fürth die Goldmedaille geholt. Im umkämpften Finale setzte sich die 21-jährige Weltranglistenerste gegen die deutsche Ranking-Zweite Amke Fischer durch. Noch knapper war es im Semifinale gegen deren Landsfrau Nathalie Vogl gewesen. Es ist Österreichs erstes WM-Gold seit Christoph Krenns Titel 2009.

Diesmal gab es im Herren-Bewerb für Rot-Weiß-Rot die Bronzemedaille, und zwar für Lukas Windischberger. Der 25-jährige Niederösterreicher gewann im „kleinen Finale“ gegen seinen Landsmann Michael Dickert. Im Endspiel zweier Dänen siegte Jesper Ratzer gegen Kasper Jönsson. Die U21-Bewerbe gingen durch Seehofer und Georg Stoisser an Österreich, wie auch einige andere Podestränge. Die RFA-Asse holten damit die Medaillenwertung.


Kommentieren