Rewe Austria Touristik setzt 2017 auf Griechenland

Wien (APA) - Angesichts der unsicheren politischen Entwicklung in der Türkei verstärkt der Reisekonzern Rewe Austria Touristik (u.a. ITS Bil...

Wien (APA) - Angesichts der unsicheren politischen Entwicklung in der Türkei verstärkt der Reisekonzern Rewe Austria Touristik (u.a. ITS Billa Reisen, Jahn Reisen) seine Aktivitäten in anderen Urlaubsländern. „Das Zielgebiet Nummer eins im Sommer 2017 wird Griechenland sein“, sagte Österreich-Geschäftsführer Martin Fast zur APA. Die Flug- und Hotelkapazitäten für das kommende Jahr wurden deutlich aufgestockt.

Die Preise für Reisen nach Griechenland werden bei dem Veranstalter im kommenden Jahr nicht erhöht. Heuer konnte das Zielland zwar die Passagierzahlen halten, den Umsatz aber „nicht ganz“. Gegen Ende der heurigen Sommersaison war das Preisniveau weit unten. Die Flüchtlingsströme hätten „alteingesessene Griechenland-Urlauber“ zu Beginn des Jahres davon abgehalten, früh zu buchen.

Tiefer in die Tasche greifen müssen die Österreicher nächstes Jahr aber für Urlaub in Kroatien und Spanien, zwei weiteren starken Alternativen zur Türkei. Kroatien wird bei dem hierzulande zweitgrößten Reiseveranstalter hinter der TUI 2017 um 2 bis 5 Prozent teurer, Spanien - wegen der massiv erhöhten Nachfrage - sogar um 5 bis 6 Prozent. Die Flugpreise seien zwar stabil bis rückläufig, aber die Hotelpreise gingen in die Höhe, erklärte Fast. „Bei spanischen Hotelbetten kam es heuer schon zu Engpässen - das wirkt sich natürlich auf den kommenden Sommer aus.“

Parallel dazu brechen die Preise für Urlaub in der Türkei weiter ein. „Wir haben teilweise Frühbucherangebote bis minus 50 Prozent, die bis in den Februar, März hinein gelten“, so der Chef der Rewe Austria Touristik. Das Angebot für die Destination wurde ob der heuer weggebrochenen Buchungen dorthin vorerst spürbar heruntergefahren. „Für 2017 haben wir im Vergleich zu 2015 zwei Drittel der garantierten Flugkapazitäten herausgenommen“, berichtete Fast.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren