Wiener Aktienmarkt vorbörslich knapp behauptet erwartet

Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Montag mit knapp behaupteter Tendenz. Zu Handelsbeginn dü...

Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Montag mit knapp behaupteter Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund drei Punkte unter dem Schluss-Stand vom Freitag (2.513,60) liegen.

Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.495,00 und 2.530,00 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 2.520,00 Punkten aus.

Nach uneinheitlichen Vorgaben der Märkte in Asien werden auch die übrigen europäischen Indizes zu Wochenbeginn nur wenig verändert erwartet. Die Meldungslage zu den heimischen Unternehmen blieb sehr dünn. Die Berichtsaison gewinnt erst am Dienstag wieder an Schwung.

Zudem könnten sich im Vorfeld des italienischen Verfassungsreferendums am kommenden Sonntag (4. Dezember) einige Anleger bereits zurückhalten, hieß es von Marktbeobachtern. Auch von konjunktureller Seite werden heute keine allzu starken Impulse erwartet. Am ehesten könnte noch die Geldmengenentwicklung in der Eurozone Beachtung finden.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Am Freitag hatte der ATX 0,42 Prozent schwächer bei 2.513,60 Punkten geschlossen. Der Wochenausklang an der Wiener Börse verlief weitgehend ruhig. Auch andere Börsen bewegten sich kaum von der Stelle. Impulse in Form von Unternehmensnachrichten oder Konjunkturdaten fehlten weitgehend. Zudem dürfte sich der Feiertag in den USA am Donnerstag und der verkürzte US-Handel am Freitag in geringerer Handelsaktivität niedergeschlagen haben.

Tagesgewinner im prime market waren Valneva Stämme mit einem Plus von 2,99 Prozent auf 2,65 Euro. Porr gewannen im Vorfeld der kommende Woche anstehenden Quartalsergebnisse 1,70 Prozent auf 35,60 Euro.

Größere Abgaben gab es in voestalpine, die Aktie des Stahlkonzerns fiel bei höherem Volumen um 2,30 Prozent auf 35,65 Euro. Schwach zeigten sich auch die Ölwerte Schoeller-Bleckmann (minus 2,66 Prozent auf 65,50 Euro) und OMV (minus 1,01 Prozent auf 30,26 Euro).

Die größten Kursgewinner im prime market am Freitag:

~ Valneva +2,99% 2,65 Euro Porr +1,70% 35,60 Euro Flughafen Wien +1,58% 22,50 Euro ~ Die größten Kursverlierer im prime market am Freitag:

~ Schoeller-Bleckmann -2,66% 65,50 Euro voestalpine -2,30% 35,65 Euro Wolford -2,05% 22,00 Euro ~

~ ISIN AT0000999982 ~ APA044 2016-11-28/08:43


Kommentieren