ÖVP - Strache kritisiert „Maulkorb“ bei Wahlempfehlungen

Wien (APA) - FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ortet einen „Maulkorberlass“, den es in der ÖVP für Wahlempfehlungen für Norbert Hofer setze. ...

Wien (APA) - FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ortet einen „Maulkorberlass“, den es in der ÖVP für Wahlempfehlungen für Norbert Hofer setze. Auf seiner Facebook-Seite sprach er am Montag von einem „demokratiepolitischen Skandal“ und springt ÖVP-Klubchef Reinhold Lopatka zur Seite.

Lopatka „darf nicht einmal äußern“, dass er FPÖ-Bundespräsidentenkandidat Hofer für den besseren Präsidentschaftskandidaten hält, kritisierte Strache. Laut seinen Angaben hätten auch andere „hochrangige ÖVP-Vertreter“ geplant, sich im Lauf der Woche „positiv in Richtung Norbert Hofer“ zu äußern. „Es handelt sich hier anscheinend um einen Einschüchterungsversuch von Noch-ÖVP-Parteichef (Reinhold, Anm.) Mitterlehner“, stellte der FPÖ-Obmann fest. An alle Bürger und ÖVP- sowie auch SPÖ-Funktionäre gerichtet schreibt Strache: „Lasst euch von Eurer Parteispitze nicht bevormunden und nichts vorschreiben, lasst euch das nicht gefallen!“

~ WEB http://www.oevp.at

http://www.fpoe.at ~ APA138 2016-11-28/11:07


Kommentieren