Museumshausmeister findet zufällig ägyptische Vogelmumie im Keller

Aachen (APA/dpa) - Der Hausmeister eines Aachener Museums hat im Keller zufällig eine jahrtausendealte Vogelmumie aus Ägypten entdeckt. Sie ...

Aachen (APA/dpa) - Der Hausmeister eines Aachener Museums hat im Keller zufällig eine jahrtausendealte Vogelmumie aus Ägypten entdeckt. Sie lag in einer Holztruhe, die für eine Ausstellung nach oben gebracht werden sollte. „Wahrscheinlich ist die Mumie des kleinen Falken während oder kurz nach dem Zweiten Weltkrieg in die Truhe gelegt worden. Vom wem, wissen wir aber nicht“, so eine Stadtsprecherin am Montag.

Als der Hausmeister Exponate für eine Museumsschau mit kuriosen Sammlerstücken der Aachener Bürgerschaft aus dem 19. Jahrhundert zusammentragen wollte, fand er den konservierten Vogel. Er ist nun vom 7. Dezember an in der Ausstellung „Wundern und Staunen“ zu sehen - neben ausgestopften Haien und Krokodilen, chinesischen Glückskugeln, einem spätgotischen Hundemaulkorb und einem Schneckenhaus aus der Südsee.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren