Mazedonien: Erster Prozess in Abhöraffäre begonnen

Skopje (APA) - In Skopje hat am Montag ein erster Gerichtsprozess in der im Vorjahr aufgeflogenen Abhöraffäre begonnen. Auf der Anklagebank ...

Skopje (APA) - In Skopje hat am Montag ein erster Gerichtsprozess in der im Vorjahr aufgeflogenen Abhöraffäre begonnen. Auf der Anklagebank befinden sich laut Medienberichten sieben einstige Mitarbeiter der Innenministeriumsdirektion für Sicherheit und Konterspionage, darunter auch ihr früherer Chef Goran Grujovski.

Die Mitte September von der Sonderstaatsanwaltschaft erhobene Anklage wirft den Angeklagten die Vernichtung von 2.047 Dokumenten vor, darunter 22, die sich auf das gesetzwidrige Abhören von Bürgern beziehen. Die Abhöraffäre war von der führenden Oppositionskraft, dem Sozialdemokratischen Bund (SDSM), Anfang 2015 enthüllt worden. Nach Angaben der Partei wurden von den Behörden jahrelang etwa 20.000 Bürger, darunter Politiker, Geschäftsleute und Journalisten, rechtswidrig abgehört.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren