Grazer Altwaren-Dienstleister BAN besteht fort, Sanierung geglückt

Graz (APA) - Der Grazer Altwaren-Dienstleiter BAN hat die Sanierung geschafft: Der Sanierungsplan wurde am Montag beim Handelsgericht von de...

Graz (APA) - Der Grazer Altwaren-Dienstleiter BAN hat die Sanierung geschafft: Der Sanierungsplan wurde am Montag beim Handelsgericht von den Gläubigern einstimmig akzeptiert. Dies teilten die Kreditschützer AKV, Creditreform und KSV mit. Mit dem halbierten Personalstand sei man zuversichtlich, die erforderlichen Quoten zu erwirtschaften. Derzeit werden noch 45 Dienstnehmer - früher fast 100 - beschäftigt.

Die Gläubiger erhalten laut abgeändertem Sanierungsplan eine Quote in der Höhe von 26 Prozent, davon 10 Prozent zahlbar binnen 14 Tagen ab Rechtswirksamkeit der Bestätigung des Sanierungsplanes und Aufhebung des Insolvenzverfahrens. Weitere 8 Prozent sollen binnen einem Jahr ab Annahme des Sanierungsplans und weitere 8 Prozent binnen zwei Jahren fließen. Der Standort des Unternehmens wird in den nächsten Monaten von der Ungergasse ins Gewerbegebiet an der Puchstraße gewechselt.

Die Ursachen der Insolvenz lagen in der rückläufigen öffentlichen Förderquote, verbunden mit Kostensteigerungen. Das Unternehmen beschäftigt sich mit Räumungen etwa von Verlassenschaften und Transporten. Betrieben wurden auch ein Recyclinghof, eine Tischlerei, eine Elektro-Reparaturwerkstätte sowie ein Second-Hand-Verkauf von Möbeln, Geräten, Kleider, Büchern und Geschirr sowie Haushaltswaren, angesiedelt in der Ungergasse 31. Zu kämpfen hatte BAN auch mit einer zunehmend schlechteren Qualifikationen der Beschäftigten, welche aufwendigere beruf- und sozialpädagogische Betreuung nötig machten. Die BAN war 1983 als sozio-ökonomischer Betrieb für u.a. Langzeitarbeitslose und Benachteiligte gegründet worden. Auch Lehrlinge wurden ausgebildet und geschützte Arbeitsplätze geschaffen.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren