Wiener Börse (Nachmittag) - ATX mit minus 0,65% weiter schwach

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX w...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.497,15 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 16,45 Punkten bzw. 0,65 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,66 Prozent, FTSE/London -0,29 Prozent und CAC-40/Paris -0,56 Prozent.

Der ATX tendierte am frühen Nachmittag auf etwas tieferem Niveau seitwärts. Auch das europäische Börsenumfeld zeigte sich einheitlich im roten Bereich. Marktbeobachter verwiesen auf eine steigende Nervosität unter den Anlegern vor dem am Wochenende anstehenden italienischen Verfassungsreferendum.

Kaum Impulse lieferten die veröffentlichten Wirtschaftsdaten: So hat sich das Wachstum der Geldmenge im Euroraum deutlich verlangsamt. Die Kreditvergabe an Unternehmen zog dagegen leicht an.

Die Meldungslage zu den heimischen Unternehmen blieb sehr dünn. Die Berichtssaison gewinnt erst am Dienstag wieder an Schwung - dann legen Porr und s Immo Quartalszahlen vor. Im Vorfeld der Zahlen konnte die Titel von Porr 1,95 Prozent auf 36,29 Euro zulegen. s Immo-Aktien tendierten um 0,17 Prozent leichter bei 9,98 Euro.

In einem schwachen europäischen Bank-Sektor mussten auch die heimischen Branchenvertreter etwas an Terrain abgeben. So büßten Erste Group 1,33 Prozent auf 26,25 Euro ein und Raiffeisen notierten 1,51 Prozent tiefer bei 16,67 Euro.

Die Rohölnotierungen zeigten sich zu Wochenbeginn volatil. Nach schwachem Start drehten die Preise klar ins Plus. Unter den heimischen Ölwerten knüpften Schoeller-Bleckmann mit minus 1,83 Prozent auf 64,30 Euro an die Freitagsverluste an. OMV gaben leicht um 0,43 Prozent auf 30,13 Euro nach.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX im Eröffnungshandel bei 2.513,14 Punkten, das Tagestief lag kurz vor 10.00 Uhr bei 2.490,30 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Minus von 0,60 Prozent bei 1.268,00 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 13 Titel mit höheren Kursen, 24 mit tieferen und zwei unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.145.530 (Vortag: 2.717.660) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 71,13 (73,74) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 252.329 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 13,27 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA296 2016-11-28/14:31


Kommentieren