US-Börsen zur Eröffnung schwächer

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Montag kurz nach Handelsbeginn mit etwas leichterer Tendenz notiert. Gegen 16.00 Uhr verlor der Dow ...

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Montag kurz nach Handelsbeginn mit etwas leichterer Tendenz notiert. Gegen 16.00 Uhr verlor der Dow Jones Industrial Index um 46,29 Einheiten oder 0,24 Prozent auf 19.105,85 Zähler. Der S&P-500 Index verlor 5,06 Punkte oder 0,23 Prozent auf 2.208,29 Zähler. Der Nasdaq Composite Index fiel 12,14 Punkte oder 0,22 Prozent auf 5.386,78 Einheiten.

Die Indexgewinne nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten scheinen vorerst eine deutlichere Pause zu machen. Im Laufe der Woche wird eine Reihe von Konjunkturdaten weitere Hinweise auf die Geldpolitik der US-Notenbank Fed geben. Allerdings halten es Anleger für so gut wie sicher, dass die Federal Reserve in ihrer Dezembersitzung die Leitzinsen anheben wird.

Im Handelsverlauf wird der Dallas-Fed-Index erwartet. Außerdem ist die Aufmerksamkeit vor dem Treffen der Opec-Staaten Mitte der Woche auf die Ölpreise gerichtet.

Hatte der Preis für Rohöl am Vormittag noch deutlich schwächer tendiert, zog er zuletzt wieder etwas an. Zu den Schwankungen führten unterschiedliche Aussagen von Vertretern einzelner Förderländer. So hatte sich der Saudische Energieminister kritisch darüber geäußert, ob es tatsächlich eine Intervention zur Stabilisierung der Ölpreise brauche. Libyen hatte angekündigt, sich bis auf weiteres an keinen Förderbeschränkungen zu beteiligen. Dafür ließ der Irakische Ölminister wissen, sein Land werde bei der Festlegung von Fördergrenzen kooperieren.

In diesem Umfeld tendierten die Aktien der Ölkonzerne Exxon (minus 0,38 Prozent) und Chevron (plus 0,10 Prozent) deutlich unterschiedlich.

Die Analysten von Merrill Lynch haben die Papiere von Eli Lilly und Qualcomm aus ihrer Liste mit Investmentempfehlungen gestrichen. Eli Lilly verloren zuletzt um 1,97 Prozent und Qualcomm gingen um etwas mehr als ein Prozent zurück.

Die Aktien von Edwards Lifescience gingen nach Handelsstart um 1,33 Prozent ins Minus. Der Medizintechnikkonzern will das in Israel ansässige, auf Herzkrankheiten spezialisierte Unternehmen Valtech Cardio übernehmen.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA364 2016-11-28/16:12


Kommentieren