EZB drosselt umstrittene Anleihenkäufe etwas

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat bei ihren massiven Staatsanleihenkäufen einen Gang zurückgeschaltet. Die EZB...

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat bei ihren massiven Staatsanleihenkäufen einen Gang zurückgeschaltet. Die EZB nahm zusammen mit den nationalen Notenbanken in der Woche bis zum 25. November öffentliche Schuldtitel der Euro-Länder im Umfang von 14,30 Mrd. Euro in ihre Bücher, wie die Notenbank am Montag mitteilte. In der Woche zuvor waren es 17,79 Mrd. Euro gewesen.

Seit dem Start der Transaktionen im März 2015 erwarben die Euro-Wächter damit Staatspapiere im Volumen von 1,197 Billionen Euro. Mit den Käufen will die EZB die Kreditvergabe im Währungsraum anschieben und damit der Konjunktur auf die Sprünge helfen. Laut EZB-Chef Mario Draghi und EZB-Chefökonom Peter Praet ist die Wirtschaft der 19-Länder-Gemeinschaft immer noch auf Hilfe der Geldpolitik angewiesen . Das inzwischen auf 1,74 Billionen Euro angelegte Gesamtprogramm - andere Wertpapiere wie etwa Pfandbriefe und Hypothekenpapiere eingeschlossen - soll noch bis mindestens Ende März 2017 laufen. Viele Experten erwarten, dass die EZB auch danach noch Papiere erwerben wird und eine entsprechende Entscheidung darüber im Dezember treffen wird.

Seit Juni erwerben die Euro-Wächter auch Firmenanleihen. In der Woche bis zum 25 November nahmen sie Firmenbonds im Volumen von 1,91 Mrd. Euro in ihre Bücher nach 2,17 Mrd. Euro in der Woche zuvor.

~ WEB http://www.ecb.int ~ APA368 2016-11-28/16:14

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren