Gott, Geggis und Hochzeit: Pläne der Festspiele Berndorf für 2017

Berndorf (APA) - Die Festspiele Berndorf warten auch 2017 mit drei Produktionen auf. Auf dem Spielplan stehen das Kindermusical „Die Geggis“...

Berndorf (APA) - Die Festspiele Berndorf warten auch 2017 mit drei Produktionen auf. Auf dem Spielplan stehen das Kindermusical „Die Geggis“ (ab 17. Juni) und die Komödien „Ein Traum von Hochzeit“ (ab 1. August) sowie „Gott des Gemetzels“ (ab 11. Oktober), teilte Intendantin Kristina Sprenger am Montagnachmittag in Wien mit. „Weil ich so klein bin“, stand sie - fast schon traditionell - auf einem Sessel.

Zur Programmpräsentation geladen hatte die Bühne, die Mitglied des Theaterfestes NÖ ist, als „Hochzeitscocktail“. Selbst Hochzeitstorte und Brautstrauß durften dabei nicht fehlen. Kein Wunder, steht „Ein Traum von Hochzeit“ von Robin Hawdon (Regie: Andreas Steppan) als Hauptproduktion doch im Mittelpunkt des Sommerprogramms im kommenden Jahr. Laut Sprenger wird es 21 Vorstellungen des „sehr lustigen Stücks über verruchte Abenteuer am Hochzeitstag“ geben.

„Wichtig“ ist der Intendantin, „dass wir auch für Kinder produzieren“. „Die Geggis“ nach dem Buch von Mira Lobe werden sieben Mal gezeigt. Die Bühne setzt auf Kooperation mit Schulen und Kindergärten.

Als laut Sprenger „kleines Experiment“ in den Oktober rücken die Festspiele mit ihrer Herbstproduktion. Der „Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza (Regie: Viktoria Schubert) steht zehn Mal auf dem Spielplan. Die Stadttheater-Berndorf-Produktion findet bereits außerhalb des Theaterfestes statt.

(S E R V I C E - www.buehnen-berndorf.at/Festspiele)


Kommentieren