Warschauer Börse schließt erneut schwächer

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag erneut schwächer geschlossen. Der WIG-30 gab 0,89 Prozent auf 2.074,56 Einheiten ab. Der...

  • Artikel
  • Diskussion

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag erneut schwächer geschlossen. Der WIG-30 gab 0,89 Prozent auf 2.074,56 Einheiten ab. Der breiter gefasste WIG fiel um 0,72 Prozent auf 48.231,47 Punkte.

Die Kursverluste vom Wochenausklang wurden damit zum Beginn der neuen Handelswoche in Warschau ausgeweitet. Als belastend werteten Marktteilnehmer eine verhaltene internationale Börsenstimmung. Fundamentale Impulse stehen in Warschau erst am Donnerstag mit der Bekanntgabe der BIP-Zahlen für das 3. Quartal an. Experten erwarten im Vorfeld ein Minus von 2,5 Prozent der polnischen Wirtschaftsleistung.

In einer Branchenbetrachtung ging es am polnischen Aktienmarkt vor allem im Energiebereich deutlich ins Minus. Tauron Polska Energy kamen um vier Prozent zurück. Energa verloren 3,7 Prozent an Wert und PGNiG büßten 2,8 Prozent ein. PGE und Enea verloren um 2,8 bzw. 2,2 Prozent.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA412 2016-11-28/17:29

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren