Fußball: Ex-Coach im Zentrum von Missbrauchsskandal im Krankenhaus

London (APA/AFP) - Der im Zentrum eines Missbrauchsskandals in Englands Fußball stehende frühere Jugendtrainer ist ins Krankenhaus gebracht ...

London (APA/AFP) - Der im Zentrum eines Missbrauchsskandals in Englands Fußball stehende frühere Jugendtrainer ist ins Krankenhaus gebracht worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden die Beamten am Freitagabend ins Haus des 62-Jährigen gerufen, der danach wegen „Gefährdung seines körperlichen Wohlergehens“ ins Krankenhaus eingewiesen wurde. Dort werde er noch behandelt, erklärte die Polizei am Montag.

Zu Details zum Gesundheitszustand des Mannes wollten sich die Behörden nicht äußern. Dies erscheine vor dem Hintergrund der laufenden Debatte „unangemessen“. Der Zeitung „The Guardian“ zufolge wurde der wegen Sexualdelikten bereits Vorbestrafte bewusstlos in seiner Wohnung entdeckt.

Er hatte als Jugendtrainer bei Manchester City, Stoke City, Crewe Alexandra und weiteren Teams im Nordwesten Englands gearbeitet. Wegen der Vergewaltigung eines Buben in Florida im Jahr 1994 wurde er zu vier Jahren Haft verurteilt, wegen 23 Übergriffen auf sechs Buben in England 1996 wurde eine neunjährige Gefängnisstrafe gegen ihn verhängt. Seine dritte Haftstrafe trat er 2015 wegen des Missbrauchs eines Buben während eines Trainingscamps im Nordwesten Englands im Jahr 1980 an.

Vergangene Woche hatte der ehemalige Fußballprofi Andy Woodward diesem, seinem früheren Jugendtrainer öffentlich vorgeworfen, ihn missbraucht zu haben. Mittlerweile erhoben insgesamt rund 20 mutmaßliche Opfer ähnliche Vorwürfe. Der englische Fußballverband leitete am Wochenende interne Ermittlungen ein.


Kommentieren